Abheben, endlich

Vor ein paar Tagen, nach einer ausgedehnten Gassirunde, habe ich einen alten Bekannten wiedergetroffen. Tibo hat mit mir studiert und wir rennen uns ab und an über den Weg. Meistens zwischen Tür und Angel von irgendwas. Dann verabreden wir uns regelmäßig zu Treffen, die jeweils einer von uns kurzfristig absagen muss, weil irgendetwas dringenderes anliegt. Wenn es trotzdem mal mit einer Zusammenkunft hinhaut, ist es immer sehr unterhaltsam mit Tibo. Tibo gehört zu den Leuten, die immer irgendein Ass im Ärmel haben. Du denkst du kennst den Typen und alle Karten sind ausgespielt und dann Zack! Knallt er dir ein Full House auf den Tisch, dass es nur so kracht. Wie das kommt? Ich kann darüber nur mutmaßen. Tibo stammt aus einem Klan von ziemlich originellen Menschen, für die es ständig etwas zum tüfteln und ausprobieren gibt. Sein Großvater, nur mal als Beispiel, wurde auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin, mit einem Kopiergerät beschenkt, mit dem er nach kurzer Zeit die abgefahrendsten Kollagen zauberte, in einem Alter so um die achtzig. Irgendwer seiner Vorfahren war auch mal im Besitz einer namhaften Fabrik für Bürostühle. Ich schätze, da liegt die Tüftelei irgendwie in der Luft. Luft ist überhaupt mal das Stichwort: Wie ich ihn da so am Eingang zum Park treffe, hat er so einen verdächtig großen Rucksack auf dem Rücken. Seltsamerweise sagt mir mir mein Hirn just in dem Moment: Gleitschirm. Obwohl ich noch niemals zuvor in meinem Leben einen Rucksack zu Transport eines Gleitschirms gesehen habe. Wenn der Tibo mit so einem Rucksack auf dem Rücken im Park unterwegs ist, kann es sich wohl nur um ein tragbares Fluggerät handeln. So einfach gestaltet sich anscheinend für meine Denkmaschine die Kategorisierung. Meine Frage ist dann auch nur noch rhetorisch. „Gleitschirm?“ Gleitschirm. Was er damit in einem doch eigentlich sehr flachen Park macht, will ich wissen. Ach so, stimmt! Es gibt diese Anhöhe auf dem Gelände einer mittlerweile zugewucherten Bundesgartenschau. Und da kann man fliegen? „Nö, nicht wirklich, aber man kann den Wind im Schirm spüren.“ Mir ist es eigentlich egal was er da getrieben hat, der Lilienthal meines Bekanntenkreises, ich finde es jetzt schon so aufregend, dass weitere Details nur meine eigene fantasierte Version davon stören würden. Wir verabreden uns, wie üblich, zu einem Treffen, das so bald wohl nicht stattfinden wird. Ich denke eine Weile lang über das flachländliche Gleitschirmfliegen nach. Mir fällt noch eine Frau in meinem Bekanntkreis ein, die sich auch für das Gleitfliegen als Hobby entschieden hat. Andere Abenteurer, die ich kenne, klettern an Felsen herum, Bouldern nennt sich das heute. Unser kleiner Sohn Mucki steigt auch schon mit Begeisterung auf den kleinen Baum vor unserem Wohnhaus. Hasi, meine Freundin, geht regelmäßig zum Yoga und berichtet mir anschließend begeistert von den Verrenkungen, die sie dabei einstudiert hat. Der innere Drang nach Abenteuer und Risiko, scheint in vielen Menschen zu wohnen. Ich bin zur Zeit eher mit echten existentiellen Risiken beschäftigt, das reicht mir persönlich voll und ganz. Ich überlege, ob ich nicht trotzdem mal was neues ausprobieren könnte. Anscheinend bin ich in Zugzwang. Vielleicht sollte ich mir endlich auch mal einen Tragschrauber zulegen. So ein Motorrad der Lüfte. Vor ein paar Jahren schon, ist ein entfernter Bekannter damit zur Arbeit geflogen, von Hamburg nach Hildesheim und zurück. Ob das Sinn macht, fliegende Motorräder bei norddeutschem Wetter? Sicherlich nicht. Aber man macht es, weil das Fliegen so inspirierend ist. Hoffentlich kann ich mir bald wenigstens mal eine Fahrt mit einem dieser neumodischen Flugtaxis gönnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s